Knetfee Knetfee's Weblog

May 26, 2011

Bochumer führend in Hundehaufen

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 2:59 pm

Nach einer Meldung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von gestern treten die Bochumer besonders häufig in Hundehaufen. Das ist doch mal eine Meldung wert!

May 22, 2011

Kühe trinken zu wenig und naschen zu viel

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 9:34 am

… ist nicht, was heute in der Financial Times Deutschland steht.

May 19, 2011

Damenurinale

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 7:45 pm

Ist ja schön, wenn eine seriöse Tageszeitung mal ein neues Wort generiert:

Damenurinale an der Hauptwache: Damenurinale an der Hauptwache

March 10, 2011

Neue Liebeskummer-Webseite

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 9:49 pm

http://www.nomemories.de

October 10, 2010

Die Bundesrepublik schrumpft

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 4:31 pm

Aus einem Artikel der Financial Times Deutschland gerade eben:

“… bei einer bundesweiten Demonstration im niedersächsischen Oldenburg …”

Ist Oldenburg jetzt überall?

September 3, 2009

Schwimmbrücke

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 7:57 am

Norbert Röttgen, CDU, soll gesagt haben: “Wir haben eine Brücke gebaut. Nun muss jeder wieder selber schwimmen.”

Ob das der Sinn einer Brücke ist?

July 15, 2009

Betrug beim Weitspucken ungeklärt

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 1:40 pm

Aus der Rhein-Main-Zeitung der FAZ von heute:

Die Manipulation an den Sportgeräten (nämlich, Steine statt Kirschkerne) sorge dafür, dass die deutschen Meisterschaften annuliert und der neue deutsche Rekord für ungültig erklärt werden.

“Künftig sollen die gespuckten Kerne sofort überprüft werden, versprachen die Organisatoren”.

Ob die gespuckten Kerne wohl auch einer Geschmacksprobe unterzogen werden?

July 14, 2009

Kamm und Haarspray für die Kühe

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 1:39 pm

Aus der Rhein-Main-Zeitung der FAZ von heute:

“Wenn eine Kuh vor den Richter tritt, soll kein Staubkörnchen ihren Körper entstellen.”

Zum Glück gilt das nur für Kühe. Sonst müsste man den gesamten Bestatterberuf umkrempeln.

March 14, 2009

Herr Giselbert

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 5:46 pm

Hier sitzt der Ritter Giselbert
auf einem Pferd. Das war’s ihm wert.
Das Pferd, dieweil es ungeübt,
bräucht’ einen Knappen, der es schiebt.
Doch Knappen gibt’s auf dieser Welt
nur, wenn man zahlt. Und zwar mit Geld.
Dem Giselbert sein Geld ist aus –
ein hübsches Pferd, ein teures Haus.
Er könnt’, tät er Turniere reiten,
den Unterhalt gar leicht bestreiten.
Allein käm’ ihm da sehr entgegen,
würd’ sich sein Pferd jetzt mal bewegen.
Denn Pferde, die statt laufen stehen
die will das Publikum nicht sehen.
Derweilen sitzt Herr Giselbert
auf seinem Pferd. Das ist’s ihm wert.

February 14, 2009

Der Gaul

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 5:16 pm

Es sitzt auf seinem toten Gaul
Ein Cowboy namens Christoph Maul.
Nun tät es ihm ja durchaus nützen,
könnt’ er auch reiten, nicht nur sitzen!
wenn er nur lebte, dieser Gaul
des Cowboys namens Christoph Maul!

January 11, 2009

Ist das einer dieser Tage?

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 6:52 pm

5 Uhr Morgens. Also, ich kann nicht schlafen. Ich stehe auf, setze mich an den Computer, lese E-Mails, lese Blogs.

Ein seltsames Geräusch von gegenüber. Ich sehe nach – eine der Katzen meines Sohnes pisst auf meine Sammlung alter Grafiken. Katze verjagt. Grafiken angesehen – Pech gehabt, entsorgt.

Ich sitze am PC. In der Küche fängt der Mikrowellenofen an zu piepen. Ich gehe in die Küche – irgendein Kurzschluss. Ich schlage auf das Gerät, alles ok.

Fünf Minuten später: Ich sitze am PC. In der Küche fängt der Mikrowellenofen an zu piepen. Ich gehe in die Küche – irgendein Kurzschluss. Ich schlage auf das Gerät, alles ok.

Fünf Minuten später: Ich sitze am PC. In der Küche fängt der Mikrowellenofen an zu piepen. Ich gehe in die Küche – irgendein Kurzschluss. Ich schlage auf das Gerät, alles ok.

Fünf Minuten später: Ich sitze am PC. In der Küche fängt der Mikrowellenofen an zu piepen. Ich gehe in die Küche – irgendein Kurzschluss. Ich schlage auf das Gerät, alles ok.

Fünf Minuten später: Ich sitze am PC. In der Küche fängt der Mikrowellenofen an zu piepen. Ich gehe in die Küche – irgendein Kurzschluss. Ich schlage auf das Gerät, alles ok.

Fünf Minuten später: Ich sitze am PC. In der Küche fängt der Mikrowellenofen an zu piepen. Ich gehe in die Küche – irgendein Kurzschluss. Ich schlage auf das Gerät, alles ok.

Das ungefähr siebzehn mal. Ich könnte das Gerät ja ausstecken, aber dann muss ich es wieder einstecken, weil wir es brauchen und es ist Sonntag.

Meine Frau konnte wohl auch nicht schlafen, hat schon Kaffee gemacht. Ich komme in die Küche – es stinkt nach Katzenpisse, besonders aus der Kaffeemaschine ;( Ist das ein Tag !?!?!?

Ich kann ja meine schlechte Laune verbergen, aber meine Frau nicht. Woher soll meine gute Laune kommen?

November 24, 2008

Was soll ein Denker in Deutschland?

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 10:21 am

… das ist heute eine Überschrift im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen.

Na und? Das frage ich mich seit Jahren – jeden Morgen, wenn ich in den Spiegel schaue.

August 1, 2008

Regensburg führend in der Latrinenforschung

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 11:15 am

Das ist heute eine Titelzeile in der Mittelbayrischen Zeitung. In dem Artikel geht es um das Kulturerbe, aber die Zeitung hat sich sofort auf das Wesentliche fokussiert.

June 23, 2008

“Wir schmieren alles”

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 11:29 am

“Wir schmieren alles, was sich bewegt” war gestern die Überschrift eines Firmenportraits in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Es ging aber nicht um Siemens, sondern um Fuchs Petrolub.

May 25, 2008

Guter Spruch

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 2:04 pm

Fighting for peace is like fucking for virginity

May 22, 2008

Der Wagenstandsanzeiger

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 5:32 pm

So gesehen am Hauptbahnhof in Regensburg. Ich bin ja immer dafür, die richtigen Prioritäten zu setzen.

May 2, 2008

Gute Musik

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 9:12 am

Heute muss ich mal ein bisschen Werbung machen – “yesbut” machen einfach gute Musik!

April 22, 2008

Norovirus

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 3:32 pm

Der Norovirus bedroht insbesondere Patienten und Personal an den deutschen Klinken. Deshalb wurde im Klnikum der Frankfurter Johann-Wolfgang-Goethe-Universität angeordnet, dass Personal und Patienten auf den Stationen Schutzanzüge und Mundschutz zu tragen haben. Das gilt auch für die Psychiatrie, wo diese Maßnahme sicher zu einem ganz neuen Zusammengehörigkeitsgefühl führen wird.

Arzt und Patient

Jetzt können wir auf einem Niveau über unsere Depressionen reden.

April 20, 2008

Outsourcing in Kambodscha

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 11:22 am

Kambodschanische Beamtengattinnen lassen laut Agenturberichten die Mätressen ihrer Männer gerne durch bezahlte Fachkräfte beseitigen.

Ist doch schön, dass das Handwerk in Kambodscha noch geachtet wird und nicht jeder Amateur da herumpfuscht.

March 5, 2008

Diskussion über Jugendkriminalität im Bundestag

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 11:26 am

Darum ging es wohl heute. Aber mal ehrlich – selbst wenn wir mit unseren Politikern nicht immer einverstanden sind, kann man das doch schon aus Altersgründen nicht “Jugendkriminalität” nennen!

February 7, 2008

Yu-Gi-Oh-Karten schaden der Gesundheit

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 2:29 am

Viele Fischstäbchen fühlen sich in ihrer persönlichen Entfaltung durch Yu-Gi-Oh-Karten eingeschränkt.
yugiohfischst.jpg

December 9, 2007

Inzest

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 1:07 pm

Das Säugetier mit der höchsten Inzestrate ist der Nacktmull. Was können wir daraus lernen?
nacktmull1.jpg

December 6, 2007

Reise in die UdSSR

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 2:49 pm

Heute mal ein Link: Reise in die UdSSR . Hier hat sich jemand die Mühe gemacht, einen alten Reisebericht aufzuschreiben. Nicht schlecht, oder?

November 6, 2007

Steinmeier beim Fischewerfen erwischt

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 10:14 am

… das stand jetzt mal nicht in der FAZ, ich weiß auch nicht, wo ich es her habe. Aber Fische werfen ist doch nicht so schlimm, oder?

August 16, 2007

Netanjahu

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 10:08 am

Zitat aus der FAZ vom 16.August 2007:

“Netanjahu war von Mai 1996 bis Mai 1990 schon einmal Ministerpräsident.” Das muss wohl vor Christi Geburt gewesen sein.

August 15, 2007

Wer ist der Mann mit der Dogge, und Halbelfuhr

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 3:01 pm

Na, wenn mir schon zwei Punkte gleichzeitig einfallen:

Wer ist der Mann mit der anthrazitgrauen Dogge? Er sieht aus wie ein Vorstandsvorsitzender, und seine Dogge eigentlich auch, aber er läuft den ganzen Tag durch unsere Stadt und lässt seinen Hund rücksichtslos überall hinpinkeln, so dass die kleinen Buchsbäume, wo noch am Leben, sich in ebenso kleine Reisigbesen verwandeln. Vielleicht kann er sich ja mal melden.

Und – ich bin ja literaturmäßig ein wenig hinterher. Aber gerade habe ich den Begriff der Halbelfuhr-Messe kennen gelernt. Klingt wie aus Harry Potter, und ich musste ein wenig nachdenken. Vielleicht sollte man eine Neuübersetzung des grandiosen Werkes “Die Mätresse des Bischofs” wagen und die Vokabel “Zehnuhrdreißiggottesdienst” generieren?

August 10, 2007

Sklaverei abgeschafft

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 8:15 am

Zitat aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von heute:

Sklaverei abgeschafft – Das mauretanische Parlament hat einstimmig beschlossen, Sklavenhaltung künftig mit Gefängnisstrafen von bis zu zehn Jahren zu belegen.”

Na, das ist doch mal was, oder?

July 29, 2007

Neuerscheinung: Läuse nach Tokio

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 2:19 pm

Das Buch “Läuse nach Tokio” wird im Herbst 2012 erscheinen. In bester Knetfee-Tradition werden Skurriles und Insiderwissen über den internationalen Insektenhandel kombiniert. Na, neugierig?

July 28, 2007

German Literature News July 27

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 3:02 pm

German Literature News July 27, 2007

July 25, 2007

Franz Schubert’s Forelle – Letzte Strophe

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 4:47 pm

Irgendwie ist mir die letzte Strophe nicht mehr ganz im Gedächtnis, und sie ist auch nirgends dokumentiert, aber sie fängt so an:

In einem Töpflein helle,
da schmort auf Wurzeln zart
die köstliche Forelle
nach Müllerinnen Art

Wie geht das weiter?

July 23, 2007

Feuerlilie Lux

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 2:31 pm

Mal sehen, ob sie im nächsten Buch vorkommt?

feuerlilie-lux-knetfee.jpg

July 20, 2007

Harry Potter – letzter Band

Filed under: Uncategorized — knetfee @ 10:28 am

“The scar had not pained Harry for nineteen years. All was well.” So ended “Harry Potter and the Deathly Hallows”. Den Rest kann ja jeder selbst lesen, wenn der Band morgen herauskommt. Das Buch ist aber etwas trübsinnig.

« Newer Posts

Powered by WordPress